Planung und Vorbereitung
Baustellen­einrichtung
Erdarbeiten
Bodenplatte
Maurerarbeiten
Geschossdecke
Dach
Innenausbau
Außenputz
Fertigstellung und
Bauabnahme
Hausbau: Bauablauf Bau eines Einfamilienhauses
Baustelleneinrichtung und Erdarbeiten
Baustelleneinrichtung
Der Standort des Hauses wird zunächst einge­messen und ein Schnurgerüst gestellt.
Zur Baustelleinrichtung gehören Baustrom- und Bauwasseranschluss, Toilette, Entsorgungscon­tainer sowie Einrichtungen zur Baustellen­sicher­ung.
Zu Baubeginn müssen notwendige Überfahrten und Zufahrten vorhanden sein, die Baustelle selbst gesichert sein.
Erdarbeiten
Erdarbeiten
Mit den Erdarbeiten wird der Baugrund vorbe­reitet. Der Mutterboden muss getrennt abgeho­ben und gelagert werden, so das er als solcher wiederverwendet werden kann. Dies geschieht in der Regel durch getrennte seitliche Lagerung vom anderen Boden.
Beim Hausbau mit Keller wird die Baugrube ausgehoben, in der Regel muss überschüssiger Boden abtransportiert werden, da der Platz auf dem Grundstück nicht ausreichend ist bzw. keine weitere Verwendung vorhanden ist.
Baustelle
Bodenplatte
In unserem Beispiel wird das Haus auf einer Bodenplatte gegründet.
Streifenfundamente Abdichtung Bodenplatte
Der Rohbau entsteht.
Maurerarbeiten, Geschossdecke legen und Dach »
cover
Erfolgreich Bauen - Computer Easy