Planung und Vorbereitung
Baustellen­einrichtung
Erdarbeiten
Bodenplatte
Maurerarbeiten
Geschossdecke
Dach
Innenausbau
Außenputz
Fertigstellung und
Bauabnahme
Hausbau: Vom Baubeginn bis zum fertigen Haus ........
Bauablauf beim Bau eines Einfamilienhauses
Vorbemerkung
Mit der Hausplanung vom Entwurf bis zu den Ausführungsplänen, der Preis­kalkulation und der Vergabe ist bis zum eigentlichen Baubeginn be­reits viel Arbeit geleistet worden.

Vor dem Baubeginn müssen wichtige Voraussetzungen erfüllt sein:
- baureifes Grundstück
- abgeschlossene Bauplanung
- Bodengutachten, Statik, Energiebedarfsnachweis,
  Zusage der Medienträger zur Erschließung
- Bauvertrag ist geschlossen,
  die Aufgaben und Leistungen der Vertragspartner sind klar definiert,
  die Baukosten sind kalkuliert - möglichst als Festpreis,
  Bauzeit und Bauzeitenplan der Gewerke sind festgelegt
- Baugenehmigung liegt vor (bzw. je nach Bundesland Bauanzeige)
- Bauanzeige über den Baubeginn

Aus dem Bauvertrag und ggfls. auch aus Auflagen aus der Baugenehmi­gung ergeben sich in der Regel weitere zu erfüllende Aufgaben vor Bau­beginn. So obliegt es z.B. in vielen Bauverträgen dem Bauherren, Bau­strom und Bauwasser auf der Baustelle bereitzustellen und für Zugang und Befahrbarkeit zu sorgen.
Wenn Sie einen Vertrag mit einem Architekten, einer Baufirma oder einem Hausvertrieb zum Bau Ihres Hauses abgeschlossen haben, erfolgt der Hausbau so oder ähnlich wie nachfolgend dargestellt. Baustelle
Einfamilienhaus
Datum und Uhrzeit für den Baubeginn werden rechtzeitig festgelegt. Bereits im Bauvertrag sollte eine für den Bauherren sichere Definition über den Zeitpunkt des Baubeginns enthalten sein.

Baubeginn, Baustelleneinrichtung, Erdarbeiten und Bodenplatte »
cover
Erfolgreich Bauen - Computer Easy